UZ_Birthday
    Geburtstag

demnächst:
CB Online
Keiner
Statistik
Seitenaufrufe : 391108
CB Login
Banner

PostHeaderIcon Yes we can - Da bismo mogli


Der FC Bine spielte heute in Länderspielformation Jugoslawien gg. Deutschland. Dabei hieß es nicht nur für Toni, der zum Spieler des Tages gewählt wurde, "Da bismo mogli", was aus dem kroatischen übersetzt soviel heißt wie "Yes, we can" - oder "Ja, wir schaffen das". Worte, die von keinem geringeren als dem amerikanischen Präsidenten u.a. aus seiner Antrittsrede stammen.

 

Gegen abwehrschwache deutsche Spieler behielt das Kroatisch/ bosnische Team klar die Oberhand. Die Bosnier in Persona des Sportdirektors Zeljko und des Spielmachers Swetty wurde mit dem Deutsch-Kroaten und FC Bine-Mannschaftsarzt in Personalunion Toni Kos zum spielstarke Trio Infernale. Gegen abwehrschwache Spieler des Teams bunt mit Eddy, Ralle, Matthes, Meinolf, Theo und Ecki hatte es die jugoslawische Fraktion einfach, Tore zu erzielen.

Dabei wurde aus "da bismo mogli" kurz "mozet" - das Zauberwort, was auch beim gegnerischen Team für reichlich Verwirrung sorgte. Ins deutsche übersetzt heißt "Mozet" soviel wie "du kannst". Immer wieder fiel das Zauberwort, wenn sich Zeljko, oder Swetty freigespielt hatten.

Allen Kritikern, die dem Jugo-Team heute zuschaute, wurde vor Augen geführt, dass es nur mit Teamgeist und konsequenter Abwehrarbeit möglich sein wird, die "Mozet"-Fraktion zu stoppen.

Spätestens wenn in Zukunft das Wort "mozet" fällt, sollten Kritiker aufhorchen. Eine Garantie für Zauberfußball im Soccertreff. 

 

Banner
Hauptsponsor
  • Hauptsponsor
  • Hauptsponsor
  • Hauptsponsor