UZ_Birthday

demnächst:
CB Online
Keiner
Statistik
Seitenaufrufe : 336871
CB Login
Banner

PostHeaderIcon Eddy`s Trikottausch

Eddy Co in Frankfurt neues Trikot

Eddy`s coming home, it`s coming home... Heros in the shirt...Everybody is gleaming

Die Trainer-Leihgabe des FC Bine an Eintracht Frankfurt holte sich nach dem ersten Sommertrainingstag am 21. Mai seine neue Trikotage ab und zelebrierte dabei seinen Auftritt ähnlich stark wie einst Ch.Ronaldo beim ersten Training in Madrid. Minutenlang ließ er sich feiern, als sei Eintracht Frankfurt Meister geworden.

Eddy Boekamp, der immer für einen Spaß zu haben ist, genoß es sichtlich hocherfreut. Auch wenn einige seiner Teamkollegen meinten, er habe nach seinem Weggang nach Frankfurt vor fast einem Jahr rund 15 kg zugenommen, ließ ihn kalt. "Das Trikot ist zwar XL, aber es sitzt immer noch - wenn auch nicht mehr so locker", so Eddy Boekamp bei der feierlichen Zeremonie vor Vertretern der Presse. "Außerdem bin ich da, um mich fit für die Saison zu machen, so Eddy weiter.

Wir wünschen dir mit Eintracht Frankfurt weiterhin Erfolg, auch wenn du dadurch seltener für die Binen auflaufen kannst. Allet Jute Eddy..

 

PostHeaderIcon Kicken für HAITI

Der FC Bine wird am Fr., 5. März beim Fußball-Hallenturnier in Fulda antreten. Im Dienst der guten Sache heißt es "Kicken für Haiti". Der Gesamterlös soll den Opfern der Naturkatastrophe zugute kommen. Schirmherr der Veranstaltung ist Peter Meinecke, Bürgermeister der Gemeinde Künzell, die die Halle bereitstellt und für die Betriebskosten aufkommt.

„Es soll so viel Geld wie möglich in den Spendentopf“, wünscht sich Organisator Heiko Volkland von Fuß + Schuh Breidbach in Fulda. „Wir wollen Fuldaer Firmen dazu aufrufen, für die Betroffenen des Erdbebens zu spenden. Neben den Eintrittsgeldern soll auch die Summe aus dem Verkauf von Getränken und Snacks in den Spendentopf fließen. „Die Halle fasst um die 300 Leute. Wir hoffen auf ganz viele Zuschauer“, sagt Volkland. Die Spielzeit beträgt zwölf Minuten. In einer Turnierpause wird eine Showtanzgruppe der TSG Künzell mit einer Einlage das Publikum unterhalten.

Karten
Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro sind ab Mittwoch, 17. Februar, erhältlich in der Geschäftsstelle der Fuldaer Zeitung, Frankfurter Straße 8, und bei Fuß + Schuh Breidbach, Bahnhofstraße 21. Weitere Spenden sind erwünscht. Hauptansprechpartner ist Heiko Volkland unter Telefon (0661) 9 71 70.

 

PostHeaderIcon FC Bine Weihnachtsfeier 2009

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht der Alfons vor der Tür!

Alfons kommt in unser Haus.
Packt die großen Taschen aus.

Alfons kommt zu arm und reich,
die Guten sind ihm alle gleich.

Danket ihm für die Pokale,
und zieht mit ihm um die Lokale..

Die Weihnachtsfeier des FC Bine bei Hedi stand auch in diesem Jahr wieder unter dem Schatten der Jahresabschlußwertung. Wer macht das Rennen im Kampf um den Spieler des Jahres, wer wird Torschützenkönig und was bringt der Präsident sonst noch alles mit? Im weihnachtlich geschmückten Stammlokal der Binen, kredenzte der Hausherr ein 5-Gänge Menü und sorgte so für die richtige Vorweihnachtsstimmung.

Gut gesättigt nahm der Präsident die Ehrungen zwischen den noch folgenden Gängen vor. Hierbei sollte es zu den ein oder anderen Überraschungen kommen. Seht selbst:

Die Titelträger 2009

Spieler des Jahres 2009

Christkind, Christkind, guter Gast, hast du mir was mitgebracht?
Hast du was, dann setz dich nieder, hast du nichts, dann geh gleich wieder!

Konstant gute Leistungen braucht man schon, um beim FC Bine zum Spieler des Jahres gewählt zu werden. Swetty Babic brachte 2009 neben guten Leistungen, Kampfkraft, Dribbelstärke auch das immer gute Auge für den besser postierten Mitspieler mit. Herzlichen Glückwunsch "Swetty"

Spieler des Jahres 2009

 

Mini-Kicker 2009

Minikicker des Jahres 2009

Sankt Niklas ist ein braver Mann, bringt den Kleinen was.
Die Großen läßt er laufen - die können sich was kaufen.

Getreu nach diesem Motto, gab es in diesem Jahr ertsmals den Titel "Minikicker des Jahres", der an Ralle Ahlheid ging.

Fairplay-Spieler des Jahres 2009

Ich traf das Christkind gestern Nacht,
und habe mit ihm abgemacht;
dass jeder gute Mensch auf dieser Welt,
einen Pokal und neue Sachen von ihm erhält.

Ein guter Mensch, der sich gern für seine Mitspieler einsetzt und sich selbst nicht wichtig nimmt - der Förderer mit engen Bindungen zu den Sponsoren. Zudem Leistungsträger in der Abwehr - der Fairplay-Preis 2009 geht daher an Chris Meier.

Fairplay-Spieler des Jahres

Feldspieler des Jahres 2009

Wo bleiben Kummer und auch Sorgen,
wenn`s Pokale gibt am Morgen,
Gibt`s Pokale erst am Abend,
kann`s auch sein - sehr belebend.
Gibt`s die Pokale in der Nacht -
Ei, ei, ei, wer hat sich das bloß ausgedacht..

Alfons handelte nach dem Motto: Hast du Kummer oder Sorgen, warte nicht bis morgen. Max Kummer bekam noch in der Nacht den Pokal zum Feldspieler des Jahres. Was Mesut Özil im ersten Halbjahr in der Fußball-Bundesliga schaffte, amüsiert Max Kummer nur. Unser Max schaffte es aufgrund seiner starken Leistungen im gesamten Jahr zum Feldspieler des Jahres 2009 geehrt zu werden - das muss der Mesut erstmal schaffen. Herzlichen Glückwunsch Max Kummer

Feldspieler des Jahres
Allrounder des Jahres

Allrounder des Jahres 2009

Der Abwehrchef steht hinten drin,
der Stürmer-Star macht vorne Sinn,
ein Torwart, der die Bälle hält,
dem Rest gehört das Mittelfeld.

Martin Adamek ist ein Allrounder der Extraklasse. Er ist Torwart, Abwehrspieler und Mittelfeldspieler und kann auch im Sturm das Publikum begeistern. In der Halle spielt er gern im Mittelfeld - im Cappenberg Turnier zeigte er seine Extraklasse aufgrund einer Fußprellung auch im Tor und brachte uns den verdienten Turniersieg. Über den Erfolg auf breiter Ebene und zum Allrounder des Jahres 2009 freut sich Martin Adamek natürlich sehr.

Lebenswerk

Ich bin ein Gründer froh und frisch,
schon heute setz ich mich zu Tisch.
Der FC Bine ist gegründet,
hoffe dass er alle Spieler bindet.
Ihr habt nun Raum für neue Ziele
und auch Platz für Fussballspiele.

2004 gründete Alfons im Rahmen der Weihnachtsfeier den Kultclub FC Bine und wurde gleich im ersten Wahlgang zum Präsidenten gewählt. Ohne ihn und seine lustige, freundliche Art, die er bei den unzähligen Ansprachen und Ehrungen, aber auch am Rande des Platzes an den Tag legt, gäbe es nicht den notwendigen Zusammenhalt. Unterschieden wird nicht bei ihm: Ob Arm oder Reich - in Alfons Augen sind alle gleich. Nur Fußball spielen, solln sie können - dann werden noch viele Siege kommen. Herzlichen Glückwunsch dem Gründervater des FC Bine, Alfons Becker.

Lebenswerk 2009
Torjäger des Jahres 2009

Torjäger des Jahres 2009

Für Matthes möcht’ ich bitten,
schütze ihn vor üblen Tritten,
stell’ die Treter und die Hacker,
nach dem ersten Foul vom Acker,
halt’ ihn immer unbeschadet,
denn der Typ, der ist begnadet.

Nach Anlaufschwierigkeiten kam Matthes in den letzten Jahren über Tempodribblings auch bald zur gewonnenen Ruhe in den Abschlüssen, sodass die Treffsicherheit auch nicht mehr lang auf sich warten ließ. Mit 309 Toren konnten die letztjährigen Torjäger mit knappem Vorsprung in die Schranken gewiesen werden. Herzlichen Glückwunsch Matthes.

 

Die Torjägerkrone wurde in diesem Jahr belohnt mit einem Spiel am Rande des BVB-Trainingslagers in Marbella gegen die anwesenden Pressevertreter. Im Sturm eingesetzt, konnte das Spiel mit 4:3 gewonnen werden. Matthes legte dabei den Grundstein, als seiner Flanke nicht mehr ausgewichen werden konnte und so das zwischenzeitliche 1:1 besiegelt wurde. Torjäger 2010


 

PostHeaderIcon FCB bleibt auch in 2009 weiter ungeschlagen

Auch wenn der Kunstrasenplatz des BVB-Trainingsgeländes, auf dem der FCBine heute gegen SW Cappenberg spielte, nicht gerade für Siege prädestiniert zu sein scheint, reichte es heute bei guten äußeren Bedingungen immerhin zu einem 2:2. Für GW Cappenberg war das immerhin der erste Punkt im fünften Aufeinandertreffen.

Doch ähnlich wie die Blauen in der Turnhalle, oder die Werkself in Düsseldorf, sollte es auf heimischen Plätzen zu Siegen bisher nicht reichen. Bereits am 1. November letzten Jahres hatten die Binen gegen SV Dortmund Allstars ein 4:4 unter aktivem und entscheidendem Mitwirken des BVB-Präsidenten Rauball auf dem Trainingsgeländes in Brackel erreicht.

Gerade einmal 13 Spieler konnte der FC Bine zu dem, zugegebenermaßen kurzfristig anberaumten Termin aufbieten. Und so mussten selbst die Leichtverletzten ganze 90 Min. durchspielen.

Nach einem 0:1 Rückstand aus der ersten Halbzeit, sollte immerhin Tim den zu dem Zeitpunkt verdienten Ausgleich in der 50. Min. erzielen.

Die beiden weiteren Tore wurden durch Torwartfehler erzielt. Matthes Z hatte den kleinen Keeper ausgeguckt und aus spitzem Winkel - ähnlich wie Gomez beim Länderspiel gg. die Emirate - in den Winkel gezirkelt. Auf die Frage, ob es so gewollt war, sagte Matthes süffisant lächelnd: "Klar, sonst hätte ich doch nicht den Innenrist genommen... Ähnlich sah es auf der Gegenseite aus: Ebenfalls Matthes - allerdings ein Spieler der Cappenberger - schlenzte den Ball aus spitzem Winkel in die linke obere Ecke - Gregor wurde hierbei auf dem falschen Fuß erwischt.

Ein gerechtes Unendschieden, wenngleich alle Spieler mit den Schiedsrichtern haderten..

 

PostHeaderIcon Newcomer sorgt für überragende Mannschaftsleistungen

Lange Warteschlangen vor dem Soccertreff - Parkplatznot und Zuschauerzuspruch, wie es ihn lang nicht mehr gab - so wünscht man sich die Spiele des FC Bine und so war es auch beim zweiten Auftritt der Binen anno 2009 an heimischer Wirkungsstätte. Schnell hatte sich im knapp 40.000 Seelendorf Unna herumgesprochen, dass sich heute einige Stars in ihrer Stadt ihr Stelldichein geben würden. Neben dem ehemaligen Champions-League und Weltpokalsieger Heiko Herrlich mischte sich der ehemalige Bundesligatrainer des FC Bayern, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund Reinhard Saftig unter die Binen. Erstmals auch mit dabei, der noch in der vergangen Saison für den BVB agierende 66-fache deutsche Nationalspieler Christian Wörns.

Soviel Rang und Namen beim FC Bine - da gerät ein Swetti und Zeljko als ehemalige jugoslawische Erstliga- und Auswahlmannschaftsspieler ebenso wie der ehemalige Preußen Münster-Kicker Justus Stech gern mal ins zweite Glied.  

Weiterlesen...

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 10
Banner
Hauptsponsor
  • Hauptsponsor
  • Hauptsponsor
  • Hauptsponsor