UZ_Birthday
    Geburtstag

demnächst:
CB Online
Keiner

Statistik
Seitenaufrufe : 380146
CB Login
Banner

PostHeaderIcon Eckis Eck - April 2010

Endlich finde ich einmal wieder etwas Zeit, um eine neue Kolumne zu schreiben, die sich zuerst natürlich um das leibliche Wohlergehen unseres geliebten und geschätzten Präsidenten drehen muss.

Beim Spiel der Binen, war Alfons am 19. März 2010 unglücklich auf die Schulter gefallen und hatte sich das ein und andere Band in Selbiger gerissen. Am 26. März 2010 wurde Alfons bereits an der Schulter operiert. Letzte Woche besuchte er uns in der Halle beim Training und schilderte auf illustre Art und Weise, wie es bei ihm ja immer wieder eine Freude ist zuzuhören, wie nun die OP verlief und wie viel Glück er damit hatte. So sehen nun die Heilungschancen exzellent aus und wir können uns große Hoffnungen machen, dass er schon bald wieder in das laufende Training wird einsteigen können.

Dass Alfons dann jedoch gestern wiederum zum Training kam, diesmal in perfektem Trainings outfit, das war dann doch eine Sensation. Es ist natürlich mehr als verständlich, dass es ihn schier umbringt, jetzt, wo die Sonne wieder scheint, der Frühling erwacht und die Outdoor Saison beginnt, nicht spielen zu können. Vor allem beim Golf und Tennis braucht er seine Schulter. Da ist es völlig klar, dass er seine ganze Konzentration auf Fußball lenkt.

Weiterlesen...

 

PostHeaderIcon 19.2. - Ecki wird Spieler des Tages

Mit einer excellenten Torquote wurde Ecki erstmals in 2010 zum Spieler des Tages gewählt. Herzlichen Glückwunsch Ecki - das Jahr hat sportlich gut für dich begonnen..
 

PostHeaderIcon Kicken für HAITI

Der FC Bine wird am Fr., 5. März beim Fußball-Hallenturnier in Fulda antreten. Im Dienst der guten Sache heißt es "Kicken für Haiti". Der Gesamterlös soll den Opfern der Naturkatastrophe zugute kommen. Schirmherr der Veranstaltung ist Peter Meinecke, Bürgermeister der Gemeinde Künzell, die die Halle bereitstellt und für die Betriebskosten aufkommt.

„Es soll so viel Geld wie möglich in den Spendentopf“, wünscht sich Organisator Heiko Volkland von Fuß + Schuh Breidbach in Fulda. „Wir wollen Fuldaer Firmen dazu aufrufen, für die Betroffenen des Erdbebens zu spenden. Neben den Eintrittsgeldern soll auch die Summe aus dem Verkauf von Getränken und Snacks in den Spendentopf fließen. „Die Halle fasst um die 300 Leute. Wir hoffen auf ganz viele Zuschauer“, sagt Volkland. Die Spielzeit beträgt zwölf Minuten. In einer Turnierpause wird eine Showtanzgruppe der TSG Künzell mit einer Einlage das Publikum unterhalten.

Karten
Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro sind ab Mittwoch, 17. Februar, erhältlich in der Geschäftsstelle der Fuldaer Zeitung, Frankfurter Straße 8, und bei Fuß + Schuh Breidbach, Bahnhofstraße 21. Weitere Spenden sind erwünscht. Hauptansprechpartner ist Heiko Volkland unter Telefon (0661) 9 71 70.

 

PostHeaderIcon FC Bine Weihnachtsfeier 2009

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht der Alfons vor der Tür!

Alfons kommt in unser Haus.
Packt die großen Taschen aus.

Alfons kommt zu arm und reich,
die Guten sind ihm alle gleich.

Danket ihm für die Pokale,
und zieht mit ihm um die Lokale..

Die Weihnachtsfeier des FC Bine bei Hedi stand auch in diesem Jahr wieder unter dem Schatten der Jahresabschlußwertung. Wer macht das Rennen im Kampf um den Spieler des Jahres, wer wird Torschützenkönig und was bringt der Präsident sonst noch alles mit? Im weihnachtlich geschmückten Stammlokal der Binen, kredenzte der Hausherr ein 5-Gänge Menü und sorgte so für die richtige Vorweihnachtsstimmung.

Gut gesättigt nahm der Präsident die Ehrungen zwischen den noch folgenden Gängen vor. Hierbei sollte es zu den ein oder anderen Überraschungen kommen. Seht selbst:

Die Titelträger 2009

Spieler des Jahres 2009

Christkind, Christkind, guter Gast, hast du mir was mitgebracht?
Hast du was, dann setz dich nieder, hast du nichts, dann geh gleich wieder!

Konstant gute Leistungen braucht man schon, um beim FC Bine zum Spieler des Jahres gewählt zu werden. Swetty Babic brachte 2009 neben guten Leistungen, Kampfkraft, Dribbelstärke auch das immer gute Auge für den besser postierten Mitspieler mit. Herzlichen Glückwunsch "Swetty"

Spieler des Jahres 2009

 

Mini-Kicker 2009

Minikicker des Jahres 2009

Sankt Niklas ist ein braver Mann, bringt den Kleinen was.
Die Großen läßt er laufen - die können sich was kaufen.

Getreu nach diesem Motto, gab es in diesem Jahr ertsmals den Titel "Minikicker des Jahres", der an Ralle Ahlheid ging.

Fairplay-Spieler des Jahres 2009

Ich traf das Christkind gestern Nacht,
und habe mit ihm abgemacht;
dass jeder gute Mensch auf dieser Welt,
einen Pokal und neue Sachen von ihm erhält.

Ein guter Mensch, der sich gern für seine Mitspieler einsetzt und sich selbst nicht wichtig nimmt - der Förderer mit engen Bindungen zu den Sponsoren. Zudem Leistungsträger in der Abwehr - der Fairplay-Preis 2009 geht daher an Chris Meier.

Fairplay-Spieler des Jahres

Feldspieler des Jahres 2009

Wo bleiben Kummer und auch Sorgen,
wenn`s Pokale gibt am Morgen,
Gibt`s Pokale erst am Abend,
kann`s auch sein - sehr belebend.
Gibt`s die Pokale in der Nacht -
Ei, ei, ei, wer hat sich das bloß ausgedacht..

Alfons handelte nach dem Motto: Hast du Kummer oder Sorgen, warte nicht bis morgen. Max Kummer bekam noch in der Nacht den Pokal zum Feldspieler des Jahres. Was Mesut Özil im ersten Halbjahr in der Fußball-Bundesliga schaffte, amüsiert Max Kummer nur. Unser Max schaffte es aufgrund seiner starken Leistungen im gesamten Jahr zum Feldspieler des Jahres 2009 geehrt zu werden - das muss der Mesut erstmal schaffen. Herzlichen Glückwunsch Max Kummer

Feldspieler des Jahres
Allrounder des Jahres

Allrounder des Jahres 2009

Der Abwehrchef steht hinten drin,
der Stürmer-Star macht vorne Sinn,
ein Torwart, der die Bälle hält,
dem Rest gehört das Mittelfeld.

Martin Adamek ist ein Allrounder der Extraklasse. Er ist Torwart, Abwehrspieler und Mittelfeldspieler und kann auch im Sturm das Publikum begeistern. In der Halle spielt er gern im Mittelfeld - im Cappenberg Turnier zeigte er seine Extraklasse aufgrund einer Fußprellung auch im Tor und brachte uns den verdienten Turniersieg. Über den Erfolg auf breiter Ebene und zum Allrounder des Jahres 2009 freut sich Martin Adamek natürlich sehr.

Lebenswerk

Ich bin ein Gründer froh und frisch,
schon heute setz ich mich zu Tisch.
Der FC Bine ist gegründet,
hoffe dass er alle Spieler bindet.
Ihr habt nun Raum für neue Ziele
und auch Platz für Fussballspiele.

2004 gründete Alfons im Rahmen der Weihnachtsfeier den Kultclub FC Bine und wurde gleich im ersten Wahlgang zum Präsidenten gewählt. Ohne ihn und seine lustige, freundliche Art, die er bei den unzähligen Ansprachen und Ehrungen, aber auch am Rande des Platzes an den Tag legt, gäbe es nicht den notwendigen Zusammenhalt. Unterschieden wird nicht bei ihm: Ob Arm oder Reich - in Alfons Augen sind alle gleich. Nur Fußball spielen, solln sie können - dann werden noch viele Siege kommen. Herzlichen Glückwunsch dem Gründervater des FC Bine, Alfons Becker.

Lebenswerk 2009
Torjäger des Jahres 2009

Torjäger des Jahres 2009

Für Matthes möcht’ ich bitten,
schütze ihn vor üblen Tritten,
stell’ die Treter und die Hacker,
nach dem ersten Foul vom Acker,
halt’ ihn immer unbeschadet,
denn der Typ, der ist begnadet.

Nach Anlaufschwierigkeiten kam Matthes in den letzten Jahren über Tempodribblings auch bald zur gewonnenen Ruhe in den Abschlüssen, sodass die Treffsicherheit auch nicht mehr lang auf sich warten ließ. Mit 309 Toren konnten die letztjährigen Torjäger mit knappem Vorsprung in die Schranken gewiesen werden. Herzlichen Glückwunsch Matthes.

 

Die Torjägerkrone wurde in diesem Jahr belohnt mit einem Spiel am Rande des BVB-Trainingslagers in Marbella gegen die anwesenden Pressevertreter. Im Sturm eingesetzt, konnte das Spiel mit 4:3 gewonnen werden. Matthes legte dabei den Grundstein, als seiner Flanke nicht mehr ausgewichen werden konnte und so das zwischenzeitliche 1:1 besiegelt wurde. Torjäger 2010


 

PostHeaderIcon Eckis Eck - Dezember 09

Ecki

„Heilig Abend beim FC Bine......“

 Es war das erste Mal in der Geschichte von FC Bine, dass wir am heiligen Abend zum Training in die Halle kamen. Und immerhin, wir waren insgesamt 13 Spieler und durften noch einmal von Herzen kicken und spielen und es uns gut gehen lassen. Wer jedoch gedacht hätte, dass es ein friedvolles und mit Samthandschuhen geführtes Spiel werden würde, sozusagen in friedlicher weihnachtlicher Vorbesinnung, der hatte sich wahrlich getäuscht. Selbst zum Fest des Friedens und der Liebe ging es bis zur allerletzten Minute um jedes Tor, jeden Meter und schließlich um den Sieg.

Natürlich haben wir an diesem Tag alle unseren Torjäger des Jahres 2009, Matthes, schmerzhaft vermißt. Dieser berichtete im Vorfeld auf der Hotline vom „Fisch zubereiten“ und anderen kulinarischen Genüssen. Nun, ein Topptorjäger seines Formats mit diesem Erfolg hat es sich verdient, mal eine Pause zu machen. Matthes, im nächsten Jahr drücken wir dir wieder die Daumen, dass du viele Buden schießen wirst.

Der Sportdirektor hatte zwei sehr ausgeglichene Mannschaften aufs Feld geschickt und für mich ging es diesmal nicht nur um den Sieg meiner Mannschaft oder um meine eigene Torquote, für mich ging es diesmal um den Gesamteindruck. Zum ersten Mal war mein Schwiegersohn mit mir nach Unna gekommen. Auch für ihn war es am Heiligen Abend besser, das hektische Heim zu verlassen und einem spannenden Kick zuzusehen. Natürlich stand ich unter besonderer Beobachtung. Ich stand also dem Prüfstand. (Der kann ja viel erzählen....)

Weiterlesen...

 

PostHeaderIcon FROHE WEIHNACHTEN

Der FC Bine wünscht allen Freunden und Spielern ein Frohes Fest sowie einen harmonischen und entspannten Übergang ins Jahr 2010.
 

PostHeaderIcon Spieler des Tages 12.12.09


Spieler des Tages 12.12.09

Justus Stech

Sichtlich begeistert nahm Justus am 12.12. den begehrten Pokal zum Spieler des Tages entgegen. Zu Beginn der Siegerehrung und noch während der FC Bine-Weihnachtsfeier durfte sich der Richter des Oberverwaltungsgerichts Münster zum zweiten Mal in seiner Karriere beim FC Bine die begehrte Trophäe mit nach hause nehmen.

Stech dribbelte heute fleißig wie eine Biene. Permanent anspielbar und mit gutem Auge für seine Mitspieler. Kaum zu glauben, dass der ehemalige Profi des SC Preußen Münster nach immerhin 5-jähriger Zugehörigkeit bei den Binen erst zum zweiten Mal zum Spieler des Tages gewählt wurde.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DEN SPIELER DES TAGES "Justus"
 

<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 11 von 27

Banner
Hauptsponsor
  • Hauptsponsor
  • Hauptsponsor
  • Hauptsponsor
Who's Online
Wir haben 28 Gäste online